Die optimale Flüssigkeitszufuhr

Genauso wie Sauerstoff und Nahrung ist auch Flüssigkeit ein wichtiger Bestandteil unseres Überlebens. Der Körper braucht sie dringend für den Stoffwechsel und kann ohne sie nur wenige Tage überleben. Im Vergleich: Der menschliche Körper ist in der Lage zwischen ca. 50 und 60 Tagen ohne Nahrung zu überleben.

Doch was und wie viel sollten wir trinken? Natürlich gibt es von Mensch zu Mensch auch hier individuelle Unterschiede doch in diesem Blogeintrag geht es um eine gewisse Leitlinie an der ihr euch orientieren könnt.

Flüssigkeit bildet die Grundlage unseres Überlebens!

Was sollten wir trinken?

In der heutigen Gesellschaft haben wir so viel Auswahl an Getränken wie noch nie zuvor.

Es gibt dutzende Getränkehersteller mit ebenso vielen Werbeversprechen von mehr Leistung bis zu verbessertem Schlaf.

Doch wie so oft sollten wir unseren Blick hierbei lieber auf die Basics werfen und zu Wasser, Tee und Kaffee (schwarz) zurückgreifen.

Wie viel sollten wir trinken?

Vor allem die Flüssigkeitsmenge pro Tag ist wieder sehr individuell abhängig von verschiedenen Faktoren. Auch die Wissenschaft gibt hier verschiedene Richtwerte.

In Abhängigkeit der empfohlenen Kalorienaufnahme am Tag wird für Frauen eine Zufuhr von 2,3 l und 2,7 l am Tag empfohlen. Männer liegen hierbei zwischen 3,3 l und 3,7 l am Tag (Popkin, 2011). Flüssigkeit die unmittelbar vor, während oder nach intensiver Belastung zugeführt wird sollte nicht zur Flüssigkeiten Bilanz hinzugezählt werden!

Folgende Flüssigkeiten können zur Bilanz hinzugezählt werden:

  • Wasser
  • Tee
  • Kaffee (schwarz)
  • Flüssigkeit aus Lebensmitteln
Scroll to Top